Com­mon Mode Mes­sun­gen (ground shift, Mas­se­ver­satz)

Um Com­mon Mode Mes­sun­gen (Erklä­rung hier) mit dem CAN-Bus Tes­ter 2 zu machen, braucht man einen über den CBT2 getrig­ger­ten Spei­cher­os­zil­lo­graph. Machen Sie eine Dau­er­mes­sung an dem Teil­neh­mer auf dem Sie trig­gern wol­len (im Oszil­lo­gramm das ers­te Tele­gramm).
Es erge­ben sich dann Oszi-Bil­der wie die­ses hier :


Der CAN-Bus Tes­ter 2 kann kei­ne Abso­lut­wer­te dar­stel­len, des­we­gen “sieht” er immer nur die sich mathe­ma­tisch erge­ben­de Kur­ve, im Oszil­lo­gramm oran­ge dar­ge­stellt. Der Oszi macht die Poten­ti­al­un­ter­schie­de sicht­bar. Sel­te­ne Tele­gram­me müs­sen ev. ein­zeln ver­mes­sen wer­den.

Ein­fa­cher ist die Mes­sung mit dem CAN­touch zu machen. Das kann Abso­lut­wer­te gegen ein Bezugs­po­ten­ti­al mes­sen, bewer­tet die Ergeb­nis­se auto­ma­tisch und zeigt eine Mes­sung an dem glei­chen Bus wie oben so an wie links dar­ge­stellt.

Es wird deut­lich, dass Tele­gram­me sowohl unter­halb als auch ober­halb des Auf­steck­punk­tes lie­gen. Ins­ge­samt ist der Ver­satz in die­sem Bei­spiel mit 3,00 V gemes­sen wor­den.

Um die Mes­sung mit dem CBT2 zu machen, braucht man den Tes­ter, einen Lap­top, den Oszi und jeweils eine Strom­ver­sor­gung. Alles muss ange­schlos­sen und der Oszi ein­ge­stellt wer­den. Beim CAN­touch beschränkt sich der Mess­auf­bau auf den Anschluss des CAN­touch an den Bus – Ein­schal­ten und los gehts.

Inzwi­schen haben wir eine bes­se­re Bezeich­nung für die Com­mon-Mode-Pro­ble­ma­tik gefun­den. Wir spre­chen inzwi­schen von Ground Shift bzw. Mas­se­ver­schie­bung, was das Pro­blem bes­ser beschreibt und leich­ter ver­ständ­lich macht.

FAQ fielbus analysis

CAN-Bus Tes­ter 2

Print Friendly, PDF & Email